Meine erste Begegnung mit Alexa

Meine erste Begegnung mit Alexa

Sie ist eine alte Dame und beim an Bord gehen möchte man ihre Planken berühren und an ihnen horchen, ob sie etwas von ihrem bisherigen Leben Preis gibt.

An Bord trifft man auf ein eingespieltes Team von Skipper und Bootsmann. Es gibt eine gute Einweisung über alle notwendigen beachtenswerten Dinge und klare Anweisungen. Aus „bunt zusammengewürfelten“ Menschen mit und ohne Segelerfahrung wird eine Crew.

Das gemeinsamen Segel setzen mit bloßer Muskelkraft auf herkömmliche Weise gibt einem ein besonderes Gefühl. Man spürt die Abhängigkeit von Wind und Wetter. Nach einigen Stunden kann man beim Abendessen ausgelassen plaudern und fachsimpeln.

Die Vision der Vereinsmitglieder der Alexa ihre Ursprünglichkeit an Einrichtung unter Deck, Technik und Art zu Segeln zu erhalten hat und wird noch viele (100) Stunden an liebevoller Arbeit erfordern. Ich wünsche ihnen dabei Durchhaltevermögen damit aus der Alexa eine „Grande Lady“ wird.

Danke an die anderen Crewmitglieder, den Bootsmann Leif sowie Skipper Stefan, der mir diese Erfahrung ermöglichte.


Die Kommentare sind geschloßen.